Jugendmigrationsdienst

73 Nachbarschaftszentrum

JMD-iQ_Logo_web
logo_awo

Zur Stärkung von Jugendlichen im Stadtteil

Wie kann die Lebenssituation der Bewohnerinnen und Bewohner in Stadtteilen mit besonderem Entwicklungsbedarf verbessert und das soziale Zusammenleben gestärkt werden? Im Modellprojekt JMD im Quartier können junge Menschen in gemeinsamen Aktivitäten ihr Quartier mitgestalten und verschiedene Möglichkeiten der Beteiligung ausprobieren.

Die 16 Modellstandorte befinden sich in Gebieten der Sozialen Stadt und sind in bestehenden Jugendmigrationsdienste (JMD) eingerichtet. Das Modellprojekt wird von Juli 2017 bis Dezember 2021 durch das BMI und das BMFSFJ gefördert und ist Teil der ressortübergreifenden Strategie „Soziale Stadt – Nachbarschaft stärken, Miteinander im Quartier“. Die AWO Stuttgart führt es im Hallschlag durch.

Sie wollen Mehr Erfahren?

Sie wollen mehr erfahren?

Aufgaben und Angebote von JMD im Quartier

Was brauchen wir, um gut zusammenzuleben? Welche Ideen gibt es im Hallschlag? Ob Sport, Tanzen, Hip-Hop, Rap, Graffiti, Lernen, Bauen oder Stadtteilfest: Junge Menschen entwickeln kleine und größere Projekte, unterstützt durch JMD im Quartier und im engen Kontakt mit Netzwerkpartnern im Stadtteil. In gemeinsamen Aktionen das Zusammenleben im Hallschlag mitgestalten – und das alles mit großer Beteiligung!

Du möchtest etwas im Hallschlag bewegen? Du hast eine Idee für ein Projekt? Dann melde dich!

Ihr Kontakt zu uns:

Ansprechpartner*innen:

Lucie Bieber
JMD im Quartier, AWO Stuttgart
Telefon: 0157 58734039
Mail: jmd.hallschlag@awo-stuttgart.de
Web: www.jmd-im-quartier.de
Instagram: @jmd_awo_stuttgart

Sprechzeiten nach Vereinbarung im Nachbarschaftszentrum
Am Römerkasell 73

Projekt „Nachhaltig im Hallschlag“

Im Herbst 2020 startete das Projekt „Nachhaltig im Hallschlag“, bei dem der Austausch und die Vernetzung zwischen Einrichtungen und interessierten Bürger*innen zum Thema Nachhaltigkeit im Vordergrund steht. Es wird zusammengetragen, […]

Berufserkundungstag im Jugendmigrationsdienst

Am Berufserkundungstag zogen die Jugendlichen der sogenannten VABR-Klasse (VABR= Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf-Regelform) der Johannes-Gutenberg-Schule los: Drei Betriebe und drei Berufe mit Zukunft. Dabei konnten sie direkt mit den Chefs sprechen und […]